Menu Close

Was anziehen im Home Office?

zu Hause arbeiten was anziehen

Was anziehen im Home Office?

2 | 2020-03-16 09:28 | Style Blog

Das werde ich seit ein paar Wochen mehr und mehr gefragt! Wen wunderst’s?!

Ich freue mich immer sehr über diese Frage, denn sie zeigt, dass die Vorstellung vom Arbeiten im Pyjama ein Cliché ist, auf das wir gut verzichten können. Kleidung wirkt!
Hast du mal probiert im PJ zu arbeiten? Wie war’s?
Irgendwie… blah…
„Ich fühle mich nicht wie ich!“
„Hoffentlich will nicht noch irgendwer spontan ’ne Video Konferenz ansetzen!“
Alles andere als kraftvoll und effizient, oder?

Ich sehe die aktuelle Home Office Situation als eine grosse Chance diese Arbeitsform endlich ganz selbstverständlich zum Alltag zu machen. Wie schön wär’s wenn wir den vielen Unternehmen, die nicht daran glauben zeigen könnten, dass man (& Frau) sehr wohl effizient und professionell im Home Office arbeiten können? Wie praktisch, wenn endlich der Arbeitsweg wegfällt! Erst recht für alle, die morgens noch Kids auf unterschiedliche Kindergärten und Kitas verteilen müssen?!

Das muss dein Home Office Outfit können

  • Es muss bequem sein
  • Es soll sich trotzdem „angezogen“ und produktiv anfühlen
  • Der Oberkörper steht im Fokus
  • Evt. muss es kameratauglich sein
  • Du willst wahrscheinlich gern auf bügeln und chemische Reinigung verzichten

4 Tips für deinen Home Office Look

  1. Wir sitzen den ganzen Tag. Daher soll das Unterteil extra bequem sein.
    Die Lösung: Strick!
    Ein Strickkleid, Jogger Pants oder Leggins. Bei diesen extra casual Teilen kommt es auf die Qualität, d.h. einen schönen Stoff an. Besonders bei den Hosen auf einen Stretch Anteil achten, damit die Knie nicht ausbeulen! Im Ernst: Der Unterschied zwischen schlampig und stylisch ist weniger das Design, sondern die Materialqualität!
  2. Das Oberteil soll gepflegt daherkommen, Stichwort Videokonferenz! Auf Kapuzenpullis und alte Metallica Shirts verzichten wir also, anstatt dessen lieber einen hochwertigen, flauschigen Pulli, ein Baumwollhemd (je nach Branche auch ein Jeanshemd?) oder eine Tunika.
  3. Etwas Glanz! Ein kleines bisschen Schmuck und Glitzer machen einfach Freude und sind genau das i-Tüpfelchen, auf das wir zu Hause oft verzichten und uns dann „nackt“ fühlen. Wenige, schlichte Stücke reichen völlig!
  4. Ein bisschen Make-up. Ohne Mascara kannst du die Augen kaum offen halten? Eben! Auf Foundation und dass Abschminken am Abend verzichten wir zu Hause gern, aber etwas Mascara und Lippenstift (und sei es auch in nude Farben) wirken Wunder!

Zwei Beispiele

Home Office was anziehen

zu Hause arbeiten Outfit Inspiration

Achtung bei Videokonferenzen

Videos und Fotos schlucken viel Farbe und wir sehen schnell müde aus. Wer also von Natur aus eher blass ist, der legt besser etwas mehr Rouge und Mascara auf, als „im richtigen Leben“.
Vorsicht ist bei kleinen Mustern geboten. Sie können im Video ein unangenehm flimmerndes Bild erzeugen (Moiré-Effekt). Also lieber auf einfarbige Oberteile oder grosse Muster setzen. Ganz besonders kleine Karos, Streifen oder feine Linien vermeiden. Ich selbst habe neulich beim Schneiden eines meiner Videos entdeckt, wie mein Leoprint (ca. 3cm Durchmesser) ganz blöd flimmert.

Was sind deine Tips? Was trägst du am liebsten im Home Office? Lass‘ es uns wissen unten im Kommentarfeld!

frohes Schaffen & bis nächste Woche!
Ingrid☀️

PS: Ganz besonders im Business ist die richtige Farbwahl sehr wichtig! Auf Grund der Farben die du trägst, kannst du durchsetzungsstark oder naiv rüberkommen! Kennst du schon meinen Artikel über die Wirkung von Farben? Bitte hier klicken! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.