Menu Close
Mannequins mit Blusen und Rock Sale

Winter Sale 2017- welches Schnäppchen lohnt sich wirklich?

2 | 2017-12-29 03:32 | Style Blog

Gerade erst das Weihnachtsfest hinter uns gebracht, schon beginnt die grosse Rabattschlacht um die Winterware. Der Eindruck, dass immer früher rabattiert wird, trügt nicht. Noch vor Jahreswechsel Winterkleider reduziert kaufen zu können ist natürlich sehr verlockend, schliesslich ist der Winter noch lang. Wie Ihr ja wisst, bin ich grosser Fan dem eigenen Stil treu zu bleiben und zu tragen was einem persönlich steht und nicht was gerade von den grossen Brands propagiert wird. Um so schwieriger ist es, dieses während der Sale Saison auch durchzuziehen und sich nicht von den günstigen Preisen zu Fehlkäufen verführen zu lassen. Oder geht es nur mir so?

Was gibt es aktuell im Sale?

Wem steht es?

Ist es nächstes Jahr noch im Trend?

Hier findet ihr meinen Plan für Sale Schnäppchen, an denen ihr lange Freude habt, weil sie hochwertig und langlebig sind oder weil sie nächstes Jahr noch genauso aktuell sind!

Schluppenblusen

Mannequins mit Blusen und Rock Sale
Schluppenblusen und Mustermix- zwei Trends die bleiben!

In der Kombination von Schluppenbluse plus Mustermix sicher eher ein Trend für Modemutige, aber auch einzeln nächstes Jahr noch aktuell! Daher: Ein potentielles Sale-Schnäppchen! Dafür müsst ihr natürlich nicht bei Gucci shoppen, sondern findet es in sämtlichen Preislagen.

Wem steht eine Schluppenbluse?

Einfacher zu sagen wäre, wem nicht: Die Schluppenbluse trägt am Oberkörper recht auf, daher lieber meiden, wenn ihr eine sehr grosse Oberweite oder sehr breite Schultern habt. Ideal ist sie, bei schmalem Oberkörper und breiterer Hüfte. Diese kann durch das voluminöse Oberteil schön wieder in Balance gebracht werden.

Wem steht Mustermix?

Mustermix steht jedem, der ihn mit Spass und Selbstbewusstsein ausführen kann!
Bei Mustern ist es wichtig, auf den eigenen Körperbau zu achten. Grundsätzlich gilt: Grosse Frauen: Grosse Muster,- Kleine Frauen: Kleine Muster.
Bei den Farben achtet vor allem auf den Kontrast. Schwarz/weiss steht selten hellhäutigen, blonden Frauen, da der „natürliche“ Kontrast bei diesem Typ sehr gering ist. Ein Muster mit grossem Farbkonstrast lenkt die Aufmerksamkeit dann stark auf die Kleidung und weg vom Gesicht der Person. -Was wir natürlich nicht wollen!
Ein heller Hauttyp mit dunklen Haaren und klaren Augen kann hohe Farbkonstraste hingegen sehr gut tragen. Am allerliebsten kombiniert mit rotem Lippenstift.

Maxikleider

Mannequin mit langem schwarzen Kleid
Maxikleider bleiben uns 2018 sicher erhalten!

Maxikleider: Letzten Sommer waren sie ein richtiger Trend. Warum? Weil sie sooo bequem sind, stylish aussehen und man ohne lange nachzudenken, sofort fertig angezogen ist! Aus diesem Grund werden sie uns sicher auch noch eine ganze Weile begleiten, also: Sale Schnäppchen in Sicht!
Nicht so sicher bin ich allerdings bei der off-Shoulder Variante. Letzten Sommer haben wir so extrem viele Carmen-Blusen gesehen, dass es dem ein oder anderen sicher schon verleidet. Da eine bedeckte Schulter auch viel einfacher zu stylen ist (Stichwort: BH-Träger!) würde ich auf diese Version setzen.

Wem stehen Maxikleider?

Frauen, die durchschnittlich gross- bis gross sind. Sehr kleine Frauen können von dem vielen Stoff schnell erdrückt aussehen. Hier kann ein hoher Schuh, bzw. Stiefel im Winter helfen. Das selbe gilt übrigens auch für lange Mäntel!
Wer sehr schlank ist, mit weniger Oberweite, kann auch gut völlig gerade geschnittene Maxikleider tragen.- Sehr lässig! Wer ein bisschen mehr Kurven hat, achtet auf eine Taillierung oder kombiniert einen Gürtel in der Taille, um nicht zu schwer zu wirken. Der Gürtel kann auch gern etwas breiter sein zu dem üppigen Kleid.
Du bist nicht sicher, was Dir wirklich steht? Schaue in meinen Post und finde deinen Bodytype!

Patches

Grüne Jacke mit Aufnähern
Patches waren 2017 wirklich überall.

Die bunten Aufnäher haben wir in diesem Jahr überall gesehen: Auf sämtlichen Kleidungsstücken, auf Taschen, Schuhen, Notizbüchern, etc. Wenn ein Trend selbst auf Handyhüllen umgesetzt wurde, behaupte ich, dass wir ihn uns sehr bald übersehen haben werden!
Wer Patches dennoch sehr liebt und nochmal kaufen möchte, dem rate ich zu einem Accessoire oder einem sommerlichen Kleidungsstück. Lieber kein dicker Strickpulli oder Jacke, denn nächsten Winter ist das Thema dann wirklich gegessen.

Fake Fur

Mannequin mit Kunstfellkjacke
Fake Fur – love totally!

Schon seit Jahren höre ich immer wieder es gäbe nun täuschend echt wirkende Kunstpelze. Ich konnte diese leider nie finden und fand Kunstpelz immer so harzig und trocken im Griff, dass es mir schon beim Anschauen die Haare elektrisch zu Berge stehen liess. Aber nun endlich! Diesen Winter habe ich eine ganze Menge toller Kunstpelze entdeckt. Super weich und mit einem schönen, seidigen Schimmer! Und dann noch in tollen Farben! Kein Wunder, ist Instagram voll von tollen Fotos. Sicher, der Trend bleibt uns erhalten!

Wem steht Fake Fur?

Ihr könnt es euch sicher schon denken: Das voluminöse Material trägt auf. Trägt sehr auf. Aber für ein mal: Was soll’s! Ich setze daher auf eine kurze Jacke, damit ist das Problem zumindest etwas eingedämmt, da die Hüfte nicht auch noch in Fell gehüllt wird. Ein Einreiher hilft auch nicht zu stämmig zu wirken – im Gegensatz zum zweifach geknöpften Doppelreiher.
Besonders schön sind bei den aktuellen Modellen die tollen Farben! Endlich mal eine Jacke die nicht nur in schwarz/marine/beige zu haben ist! Ich empfehle daher eine schöne satte Farbe, die zu eurer Haut passt. Nicht zu schrill (Vorsicht mit pink!), damit ihr nicht ausseht wie Love-Parade und das gute Stück auch nächstes Jahr noch tragbar bleibt. Dazu kombiniert ihr eine farbige Cross-Body-Bag (eine Tasche auf der Schulter rutscht eh runter) und einen tollen Lippenstift. Voilá!

Winter Klassiker im Sale: Wollmäntel und Kaschmir

Allen Trends zum Trotz: Am besten investiert man in hochwertige Klassiker, die auch in einigen Jahren noch toll aussehen!

Ein zeitloser Wollmantel

Für die schönsten Styles lasst euch am besten bei Burberry oder Max Mara inspirieren. Passform, Verarbeitung und Materialien sind hier einfach fantastisch. Leider kosten diese Brands auch im Sale noch eine ganze Menge, aber schauen ist ja immer erlaubt. Bei Eurem Kauf achtet auf einen hohen Wollanteil, am besten 100%. Viele der günstigen Brands arbeiten stark mit Acyl o.ä. Kunstfasern, diese halten längst nicht so warm wie Wolle. So ein Mantel ist vielleicht für den Übergang, aber weniger für den Winter geeignet.

Kuschelige Teile in Kaschmir

Für Kaschmir ist jetzt natürlich die perfekte Saison! Es ist allerdings ein offenes Geheimnis, dass viel mehr „Kaschmir“ verkauft als produziert wird. Soll heissen, viele der günstigen Kaschmirprodukte (vor allem im Sale) bestehen zu grossen Teilen aus anderen Wollqualitäten, z.B. Merino. Merinowolle ist ebenfalls ein schönes und kuscheliges Material, aber eben nicht so weich wie die Wolle der Kaschmirziege. Einen Pulli aus 100% Kaschmir ist schwierig unter 200CHF, bzw. ca. 150euro zu bekommen. Im Sale gibt es jedes Jahr wieder viele Angebote, die einen Rabatt suggerieren, aber von den Händlern von Anfang an als sogenannter „Rotstiftpreis“ geplant waren. Oft ist dies der Fall, wenn das Preisetikett mit einem durchgestrichenen Preis bereits gedruckt anstatt manuell durchgestrichen oder überklebt wurde. Dies zeigt, dass das Teil nie zum vollen Preis im Handel war.
Um mich nicht zu sehr von reduzierten Preisen verleiten zu lassen, frage ich mich immer selbst, ob mir das Stück auch den vollen Preis Wert wäre. Das Thema mit dem Pilling
Pilling (Knötchenbildung) kennt man leider in jeder Preislage. Bei hochwertigem Strick aus langen Fasern einfach weniger als bei günstigen Teilen. Je flauschiger ein Strickteil ist, d.h. je mehr Fasern herausstehen, desto mehr wird es Knötchen entwicklen. Hier kommen wir nicht drum herum die betroffenen Stellen (oft unter den Armen), mit dem Knötchenrasierer zu rasieren. Diese bekommt ihr in der sog. Kurzwarenabteilung der Kaufhäuser oder auch in grossen Supermärkten.
Bereit die Garderobe aufzufrischen?
Schaut euch vorher unbedingt noch meinen Guide an: 15 Steps gegen Fehlkäufe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.